Weizenmehl Bio direkt kaufen | Biomühle Eiling

Bio Gelbweizenmehl hell

3,99 €*

Verfügbar, Lieferzeit 10-14 Werktage

Ausführung wählen
Bio Gelbweizenvollkornmehl

3,79 €*

Verfügbar, Lieferzeit 10-14 Werktage

Ausführung wählen
Bio Hartweizenmehl

3,89 €*

Verfügbar, Lieferzeit 10-14 Werktage

Ausführung wählen
Bio Hartweizenmehl hell EXTRAFEIN

3,99 €*

Verfügbar, Lieferzeit 10-14 Werktage

Ausführung wählen
Bio Weizenmehl hell backstark

Inhalt: 2.5 Kilogramm (3,08 €* / 1 Kilogramm)

7,69 €*

Verfügbar, Lieferzeit 10-14 Werktage

Ausführung wählen
Bio Weizenmehl Type 1050
+1

2,49 €*

Verfügbar, Lieferzeit 10-14 Werktage

Ausführung wählen
Bio Weizenmehl Type 405
+1

2,49 €*

Verfügbar, Lieferzeit 10-14 Werktage

Ausführung wählen
Bio Weizenmehl Type 550
+1

2,49 €*

Lieferzeit 10-14 Werktage

Ausführung wählen
Bio Weizenmehl Type 812
+1

2,49 €*

Verfügbar, Lieferzeit 10-14 Werktage

Ausführung wählen
Bio Weizenruchmehl

3,29 €*

Verfügbar, Lieferzeit 10-14 Werktage

Ausführung wählen
Bio Weizenvollkornmehl
+1

2,49 €*

Verfügbar, Lieferzeit 10-14 Werktage

Ausführung wählen
Bio Weizenvollkornmehl backstark

Inhalt: 2.5 Kilogramm (3,08 €* / 1 Kilogramm)

7,69 €*

Verfügbar, Lieferzeit 10-14 Werktage

Ausführung wählen
Bio Weizenvollkornmehl backstark EXTRAFEIN

Inhalt: 2.5 Kilogramm (3,20 €* / 1 Kilogramm)

7,99 €*

Verfügbar, Lieferzeit 10-14 Werktage

Ausführung wählen
Weizendunst

2,99 €*

Verfügbar, Lieferzeit 10-14 Werktage

Ausführung wählen
Biomühle Eiling Weizenmehl

Weizen gilt als "Seele der Erde"und als "Mutter des Brotes". Urvater Noah hat ihn mit auf seine Arche genommen. Durch seine guten Backeigenschaften ist er bei Bäckern beliebt, aufgrund seines milden Geschmacks bei vielen Kunden.

Der Weizen zählt zwar auch heute zu den am meisten konsumierten Getreiden, jedoch gehört er seit einiger Zeit auch zu den am meisten verpönten Lebensmitteln der westlichen Welt. Macht Weizen wirklich dumm und dick?

Aus Verunsicherung und ohne eine tatsächliche Diagnose der Zöliakie verzichten viele Kunden mittlerweile gerade auf Weizenprodukte. Die agrarwirtschaftlich hochgezüchteten und häufig genmanipulierten Zuchtformen des heutigen Weizens sind ertragreicher, wachsen schneller und enthalten mittlerweile fast 50 % Gluten. Gegenüber den ursprünglichen Weizensorten hat sich damit der Glutengehalt verzehnfacht und wen wundert es da, dass unser Organismus oft nicht mehr in der Lage ist, den modernen Retorten-Weizen zu verdauen.